030 823 40 24

Im Sommer summt und brummt es um uns herum. Hochzeit für Stechmücken, Bremsen und anderem Kleingetier. Welches Insekt zusticht und was Sie dagegen tun können, verrät Ihnen Ihre Hautärzte für Berlin am Breitenbachplatz aus Berlin.

Ob am Badesee oder bei einem Stück Kuchen auf der Terrasse, wo Süßes ist, sind Bienen und Wespen nicht weit. Wer schon einmal gestochen wurde, weiß um den Schmerz. Dabei stechen diese Tiere nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Andere Insekten wie Zecken, Stechmücken und Flöhe beißen, da Blut zu ihrem Nahrungsmittel gehört.

 

Allergische Reaktion – was tun?

Wer schon einmal gestochen bzw. gebissen wurde, weiß wie schmerzhaft und unangenehm so etwas sein kann. In der Regel sind die Stiche ungefährlich. Rötungen, Brennen und Jucken sind die Folge. Bei einer Allergie auf bestimmte Gifte oder Flüssigkeiten, die bei einem Stich übertragen werden, ist Vorsicht geboten. Vor allem Wespenstiche haben ein hohes Allergierisiko.
Anzeichen für eine Allergie sind vor allem starkes Anschwellen der betroffenen Gliedmaßen, Hautausschlag, Atemnot, Schwindel oder Herzrasen. Bei diesen Symptomen sollten sie umgehend einen Arzt aufsuchen oder einen Notarzt rufen, da die Gefahr eines anaphylaktischen Schocks besteht.
Sollten Sie im Rachenraum oder Auge gestochen werden, konsultieren sie ebenfalls rasch einen Arzt, da Erstickungsgefahr droht.

 

So behandeln Sie ihren Insektenstich

Schon Großmutter empfahl einen kalten Umschlag und diesen Ratschlag können Sie auch heute noch nachgehen. Auch eine aufgeschnittene Zwiebel kann lindernd wirken. In der Apotheke oder bei Ihr Hautärztin in Berlin erhalten Sie Cremes oder Gele mit Antihistaminik, um den Juckreiz und die Schwellung zu reduzieren. Präparate mit niedrig dosiertem Kortison hilft zusätzlich gegen die Entzündung.
Ob Sie an einer Insektengift-Allergie leiden, kann Ihr Hautarzt in Berlin im Vorfeld feststellen und mit einer Therapie wie der Hyposensibilisierung beginnen.
Bei einer starken Allergie empfiehlt es sich stets ein Notfallset bei sich zu tragen, das Ihnen Ihr Hautarzt verschreiben kann.