030 823 40 24

Nagelpilz ist weit verbreitet: Studien zufolge leiden weltweit bis zu 30 Prozent der Menschen darunter. Eine besonders häufige Variante ist der Pilz an den Fußnägeln – zum Beispiel als Folge einer Tinea pedis (Fußpilz). Richtiger Ansprechpartner für eine Behandlung ist der Hautarzt.

Der Pilz am Fußnagel und seine Ursachen

Fußnägel sind für einen Pilzbefall besonders empfänglich, weil sich ein Fußpilz (Tinea pedis) leicht auf die benachbarten Nägel überträgt. Kommt es zum Beispiel bei der Fußpflege zu einer Verletzung des Nagels, kann sich der Fußpilz seinen Weg in dessen Inneres bahnen. Die Folge: Der betroffene Nagel verfärbt sich und wird „bröselig“ oder brüchig. Übrigens: Der Nagelpilz hat besonders gute Chancen, sich auszubreiten, wenn das Immunsystem geschwächt oder der Wachstum der Nägel aus anderen Gründen gestört ist.

Der Hautarzt ist Ansprechpartner

Die Therapie eines Fußnagel-Pilzes nimmt zwischen einigen Monaten und mehreren Jahren Zeit in Anspruch; sie gilt erst als beendet, wenn der Nagel vollkommen neu nachgewachsen ist. Gerade bei älteren Menschen und bei Diabetes-Patienten kann das dauern. Umso wichtiger ist es, rechtzeitig einen Spezialisten zu konsultieren: zum Beispiel einen Hautarzt in Berlin.

Die Therapie: Medikamente gegen den Fußnägel-Pilz

Bei der Behandlung eines Nagelpilzes kommen Medikamente zum Einsatz. Grundsätzlich gibt es hier zwei verschiedene Arten: einen Nagellack, der auf die befallenen Stellen aufgetragen wird, oder Tabletten, die der Patient oral einnimmt. Oft werden beide Varianten zusammen verschrieben. Eine professionelle Fußpflege kann die Therapie ergänzen.

Vorsorgemaßnahmen für betroffene Patienten

Damit sich ein Pilz an den Fußnägeln nicht erneut ausbreitet, sollten Patienten neben der Therapie weitere Maßnahmen treffen: So ist es förderlich, sämtliche Schuhe in festen Intervallen zu desinfizieren, die Füße jeden Tag zu waschen und das Bad möglichst keimfrei zu halten.

Sie glauben, dass Sie an einem Fußnägel-Pilz leiden? Ihre Hautärzte in Berlin helfen Ihnen gerne weiter. Unsere Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.